Landjäger.ch

Bericht in der Aargauer Zeitung

Unsere Firma stösst auf Interesse, nicht nur bei Kunden. Bereits einige Presseleute haben sich für uns und unsere Modelinie interessiert. Dieser Bericht in der Aargauer Zeitung wurde heute veröffentlicht.

Bericht Aargauer Zeitung

Eine Bieridee?

Der Zeitungsbericht der Aargauer Zeitung beginnt mit der Aussage: Es klingt ein bisschen wie eine Bieridee. Und in der Tat beginnen viele Startups unter Kollegen beim Feierabendbier. Anders bei Landjäger.ch. Mario Lang ist ein erfahrener und erfolgreicher Geschäftsmann mit einem grossem Ideenreichtum. Bereits vor über 20 Jahren hat er sich die Domain Landjäger.ch gesichert. Nicht dass er damals schon von diesem Modelabel geträumt hat. Er fand einfach den Namen und das dahinterstehende Produkt, nämlich die Wurst, die schweizweit bekannt und beliebt ist, faszinierend und war auch erstaunt, dass die Domain noch frei war.

Modelabel und Helikopterflug?

2007 war die Geburtsstunde von Helikopterflug.ch, nachdem Mario selbst den Flugschein auf Helikopter gemacht hatte. Nachdem er über 10 Jahre im Marketing tätig war, war das die Grundidee zur erfolgreichen Selbständigkeit. Neben dem, dass er unzähligen Helikopterpiloten dazu verhilft, professionelle Flüge zu machen und so ihren Lohn zu verdienen, hat heute auch seine Firma allein im deutschsprachigen Raum 10 Angestellte, die damit ihr täglich Brot verdienen. 

Ich gehe damit einig, dass Helikopterfliegen mit Mode nicht viel zu tun hat. Zumindest auf den ersten Blick. Wenn man jedoch in die Tiefe geht, sieht das ganz anders aus. Denn Mario und sein Team fliegen ja nicht selbst, sie organisieren Helikopterflüge für Firmen und Touristen oder manchmal sogar für Transporte von sperrigen Gütern oder an abgelegene Orte, die anders nicht zu erreichen sind. Die meiste Arbeit ist also am Telefon und vor dem Computerbildschirm. Und wenn man in der Freizeit neue Ideen entwickelt (manchen kommt es auch im Schlaf!), ist die Umsetzung schon wesentlich näher. 

Da Mario schon immer die Symbole und die Farben der Schweiz mochte, war die Idee geboren, auf dem Hintergrund der Schweizer Folklore und dem Brauchtum eine Modelinie aufzubauen. Angefangen mit den Farben rot und weiss, wie man sie schon in unserem Wappen findet. Doch auch in der Fliegerei, womit wir wieder bei der Verbindung zwischen Helikopter und Modelabel sind, ist rot-weiss allgegenwärtig. Denken wir nur schon an unsere nationale Fluggesellschaft, die Patrouille Suisse und an die Rega.