Landjäger.ch

Sponsoring Schwinger Kaj Hügli

Wir sind stolz, den aufstrebenden Schwinger Kaj Hügli ans ESAF Mollis 2025 als Hauptsponsor begleiten zu dürfen.

Sponsoring Kaj Hügli

Mit unseren Produkten konnten wir den Schwinger begeistern, und er wird zukünftig als Markenbotschafter mit uns zusammenarbeiten.

Wir beabsichtigen ihn über das Eidgenössische (ESAF) 2025 in Mollis hinaus zu unterstützen und wünschen ihm schon heute für all seine Wettkämpfe viel Erfolg.

Vielen Dank Kaj!
Dein Landjäger Team

 


Wer ist Kaj Hügli

Im Jahr 2007 bin ich das erste Mal ins Sägemehl gestiegen als Jungschwinger. Seither ist das Schwingen meine grosse Leidenschaft. Meine Ziele sind es, im Schwingsport an die Spitze zu gelangen. Dies ist ein sehr harter Weg und es benötigt jahrelanges und hartes Training, um dieses Ziel erreichen zu können. Ich trainiere fünf Mal in der Woche. Mein Training ist abwechslungsreich aufgebaut. Zwei Mal in der Woche trainiere ich mit meiner Personal-Trainerin zusammen.

Kaj Joel Hügli

Rückblick

Mit folgenden Zielen bin ich in die Saison 2022 gestartet:
Unfallfreie Saison, dies konnte ich gut umsetzen, ich hatte keine Verletzung und durfte die ganze Saison schmerzfrei schwingen.
An jedem Schwingfest das Beste geben und Spitzenplatzierungen erreichen. Dies wurde aus meiner Sicht auch erreicht, ich konnte 5 Kränze erkämpfen.
Erster Bergkranz erkämpfen, dies wurde am 14.08.2022 erfüllt. Bei einem hervorragenden Schwingtag, vor traumhafter Kulisse, konnte ich auf der Schwägalp meinen ersten Bergkranz erkämpfen.
Teilnahme am ESAF in Pratteln. Auch dieses Ziel konnte ich erreichen. Somit wurden alle vier Ziele erreicht. Am ESAF in Pratteln konnte ich an den Leistungen von der Schwägalp anknüpfen und hatte einen sehr guten Samstag. Mit drei Siegen und einem Gestellten war die Ausgangslage für den Sonntag bestens. Leider konnte ich den Schwung am Sonntagmorgen nicht optimal umsetzen und so ging ich in den Gängen fünf und sechs als Verlierer vom Platz. Dennoch habe ich mich qualifiziert, um für acht Gänge vor Ort mitschwingen zu können.
Leider konnte ich nicht mehr um die Kränze schwingen, dennoch habe ich sehr viel Positives gelernt und bin stolz auf meine Leistung am ESAF und mit der ganzen Saison 2022.
Kaj Joel Hügli

Ziele von Kaj Hügli

Im Jahre 2023 werde ich das Fundament für den Weg ans ESAF nach Mollis GL erarbeiten.
Die hoch angestrebten Ziele möchte ich mit hartem körperlichem Training und sehr viel Leidenschaft erarbeiten. Das mentale Training ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Fundaments. Psychische Fitness wird immer entscheidender in diesem Kraftsport.
Auf dieser Basis werde ich im 2024 noch gezielter die Trainingseinheiten mit meiner Personaltrainerin sowie mit dem Team in Aarau verfeinern.
Im Jahr 2025 sind die Ziele noch einmal höher gesetzt und der Fokus liegt noch mehr auf dem ESAF.

Dazu kommt noch das Ziel, eine unfallfreie Saison und faire Gänge absolvieren zu können.

 Sieger Kaj Hügli

Schwingen

Schwingen war früher nur unter den Hirten und Bauern bekannt. Es begann ca. im 13. Jahrhundert.
Im 18. Jahrhundert wurde der Schwingsport in die Städte verlagert, dort konnte man den Schwingsport gut bewahren, und es ist bis heute eine traditionelle, Schweizer Sportart. 
1895 wurde das erste Eidgenössische Schwingfest durchgeführt und im 19. Jahrhundert wurde der erste Königstitel vergeben.
Der Schwingsport wurde bis heute immer professioneller und gehört schon fast zu den Spitzensportarten.
Auch in den Medien ist der Schwingsport hoch begehrt und zum Trend geworden.

Punktewertung

  • Für einen direkten / platten Wurf auf den Rücken gibt es 10,00 Punkte.  
  • Wird der Gegner erst am Boden überwältigt gibt es 9,75 Punkte.
  • Für einen Gestellten (Unentschieden) gibt es je nach Aktivität 8,75 oder 9,00 Punkte – dabei müssen nicht beide Schwinger gleich hoch bewertet werden. Es gilt: Wer aktiver ist, bekommt mehr Punkte.
  • Wer verliert, bekommt immerhin noch 8,50 Punkte – oder wenn er ganz schön zur Sache geht, auch mal 8,75 Punkte.